Vorträge der Agile Digitale Transformation 2018

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag

Keynote: Titel folgt

Boris Gloger, Boris Gloger Consulting GmbHReferent: Boris Gloger, Boris Gloger Consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 09:10 - 10:10 Uhr

Abstract: folgt in Kürze

Weiterlesen …

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag

M1.1: Die Tücken der agilen Organisationstransformation und wie man ihnen begegnet

Dr. Joachim Baumann, dibuco GmbHReferent: Dr. Joachim Baumann, dibuco GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Heutzutage gibt es kaum eine Branche, welche nicht von der Digitalisierung betroffen ist, unabhängig davon, ob es sich um eine IT-zentrische Branche handelt oder nicht. Insofern sind grundsätzlich alle Geschäftsprozesse eines Unternehmens gefährdet, durch digitale Disruptoren unterbrochen oder übernommen zu werden. Speziell die Bankenbranche ist dabei gefordert, auf die Konkurrenz durch sogenannte Fin-Techs zu reagieren.

Weiterlesen …

M2.1: Selbstorganisation extrem - ein Erfahrungsbericht

Andrea Grass, oose Innovative Informatik eGDr. Michael Hofmann, oose Innovative Informatik eGReferenten: Andrea Grass und Dr. Michael Hofmann, oose Innovative Informatik eG

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Selbstorganisation erleben Unternehmen derzeit in verschiedenen Facetten. Für gewöhnlich ist sie in hierarchische Strukturen eingebettet. Strukturen können jedoch auch begrenzen: wieviel Selbstorganisation sollte sein?

Weiterlesen …

M1.2: Digitale Transformation: Die Agilisierung aller(!) Unternehmensprozesse

Joachim Pfeffer, peppair GmbHReferent: Joachim Pfeffer, peppair GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: Die voranschreitende digitale Vernetzung von Kunden, Unternehmen und Produktion und die damit einhergehende Wandlung von einer Produktions- in eine Dienstleistungsgesellschaft überfordert bestehende Prozesse und Organisationsformen. Kein Wunder, denn sie wurden vor 100 Jahren, während der zweiten industriellen Revolution, zum letzten Mal grundlegend überarbeitet und passen nicht mehr in unsere zunehmend komplexe und vernetzte Umgebung.
Was wird sich ändern? Was müssen wir verändern?

Weiterlesen …

M2.2: Durch Agiles Coaching zum schwarzen Gürtel

Philipp Pichler, Bearingpoint Technology GmbHIngrid Vukovic, Bearingpoint Technology GmbHReferenten: Philipp Pichler und Ingrid Vukovic, Bearingpoint Technology GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: Die Vortragenden haben ein System entwickelt, welches sie dabei unterstützt, fokussierter auf Ziele hinzuarbeiten. Grundlage dafür ist die Bewertung der gecoachten Teams durch Reifegrade bzw. Gürtel. Dieses System dient als Grundlage, um existierende individuelle Agile Methoden und Coaching Strategien gezielter anwenden zu können. In diesem Talk wird ein System zu Bewertung von Teams vorgestellt und die praktischen Erfahrungen geteilt.

Weiterlesen …

M1.3: Liebe Führungskräfte: rettet Winnie Pooh! (Management 3.0)

Andre Fuchs, T-Systems on site services GmbHReferent: Andre Fuchs, T-Systems on site services GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 13:20 - 14:05 Uhr

Abstract: Kommen die Ideen "Manager als Gärtner" und "verändere das System, nicht die Menschen" anstelle von "klassischen" Change Management-Ansätzen? Können wir "agile mindset" _den Mitarbeitern_ beibringen? Oder ist es evtl. besser, mit sich selbst anzufangen, und wie konkret?

Weiterlesen …

M2.3: Cultural Hacking: Wie ein agiles Projekt den Kulturwandel eines Konzerns belebt

Thomas Lieder, EOS Technology SolutionsAndreas Erber, iteratec GmbHReferenten: Thomas Lieder, EOS Technology Solutions und Andreas Erber, iteratec GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 13:20 - 14:05 Uhr

Abstract: EOS baut seine Kernsoftware neu. Sie soll analytisch-datengetrieben arbeiten auf Basis zeitgemäßer Konzepte und Technologien – fachliches und technologisches Neuland. EOS fährt dabei einen agilen Ansatz: interdisziplinäre Teams, iteratives Vorgehen, früher Golive und Veränderung als Normalzustand – methodisch und kulturelles Neuland. All das verändert auch die Kultur bei EOS: Das Projekt strahlt in die Organisation aus. Wir zeigen unsere Cultural Hacks und schildern deren Wirkung.

Weiterlesen …

M1.4: Die Helden Agiler Transformation: Die Mittelmanager

Dr. Frank Edelkraut, Mentus GmbHHeiko Mosig, Nord-Ostsee SparkasseReferenten: Dr. Frank Edelkraut, Mentus GmbH und Heiko Mosig, Nord-Ostsee Sparkasse

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 14:15 - 15:00 Uhr

Abstract: Viele in der agilen Bewegung wollen das  Mittelmanagement am liebsten abschaffen. Eine genaue Betrachtung zeigt, dass die angeblichen Defizite in persönlichen, vor allem aber organisatorischen Rahmenbedingungen begründet sind. Wir zeigen, warum die Mittelmanager die wichtigste Gruppe für agile Transformationen sind. Sie verfügen über  die wichtigsten Kompetenzen und sind ohnehin für den zentralen Erfolgsfaktor agiler Transformationen verantwortlich: Die Instrumente der Unternehmenssteuerung.

Weiterlesen …

M2.4: Agil digitale Transformation bei Arvato CRM Solutions.

Dr. Miriam Sasse, Arvato CRM Solutions / Bertelsmann SE GmbHReferentin: Dr. Miriam Sasse, Arvato CRM Solutions / Bertelsmann SE GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 14:15 - 15:00 Uhr

Abstract: Dieser Vortrag berichtet darüber wie sich Arvato CRM Solutions auf zwei Seiten agil digital in der Transformation bewegt:
Auf der einen Seite ist es unsere Dienstleistung unsere Kunden bei der agil digitalen Transformation zu unterstützen und ihre Geschäftsprozesse mit eSearch, VoC, BI, ChatBots u.a Zu digitalisieren. Auf der anderen Seite digitalisieren wir uns selbst und begleiten unsere Mitarbeiter in der Organisationen durch die digitale Transformation.

Weiterlesen …

M1.5: Guerilla-Transformation: Wie eine agile Einheit eine ganze Organisation einnehmen kann.

Kacper Potega, AOEReferent: Kacper Potega, AOE

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 15:30 - 16:15 Uhr

Abstract: Der Vortrag zeigt, wie mit Hilfe einer agilen Guerilla-Einheit eine ganze Organisation nach und nach eingenommen und digitalisiert werden kann. Anhand konkreter Beispiele aus DAX-Unternehmen werden dabei agile Vorgehensmodelle, digitale Tools und kritische Erfolgsfaktoren präsentiert.

Weiterlesen …

M2.5: Führen von innen – wie sich erfolgreiche Systeme selbst managen

Ramona Fellermeier, +Pluswerk Consulting GmbHReferent: Ramona Fellermeier, +Pluswerk Consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 15:30 - 16:15 Uhr

Abstract: Wie kann Arbeit in selbstgeführten Teams organisiert werden? Funktionieren Entscheidungen auch ohne Konsenskultur? Und was passiert dabei mit den Führungskräften?

Weiterlesen …

M1.6: Auswirkung von Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen - Ein Blick von Außen

Georg Blume-Schulz, SinnerSchrader Deutschland GmbHReferent: Georg Blume-Schulz, SinnerSchrader Deutschland GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 16:25 - 17:10 Uhr

Abstract: Häufig findet agile Softwareentwicklung in einer Umgebung statt, welche sich erst am Anfang eines digitalen Transformationsprozess befindet. Dies bedeutet, dass stark unterschiediche Kommunikationsmethoden aufeinandertreffen.
Dieser Vortrag gibt einen Einblick in Erfahrungen aus dem Alltag bei der Entwicklung von Produkten im agilen Kontext in Zusammenarbeit mit deutschen Konzernen.
Das Hauptaugenmerk liegt hier auf den Kommunikationsstrukturen, deren Konsequenzen - und was ein Team tun kann.

Weiterlesen …

M2.6: Schatten-IT als agiles Hilfsmittel der Digitalisierung

Dr. Stefan Barth, tarent solutions GmbHReferent: Dr. Stefan Barth, tarent solutions GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 16:25 - 17:10 Uhr

Abstract: Schatten-IT hat einen schlechten Ruf. Aber ist diese Sichtweise richtig? In einen agil geführten Unternehmen kann die Tendenz der Mitarbeiter zur IT-technischen Optimierung ihrer eigenen Arbeitsabläufe durchaus zur Beschleunigung der Digitalisierungsaufgabe genutzt werden. Der Vortrag zeigt an einem praktischen Beispiel, wie dies gelingen kann!

Weiterlesen …

M1.7: Metaphern über die lernende Organisation

Holger KoschekRolf DrätherReferenten: Holger Koschek und Rolf Dräther

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 17:35 - 18:35 Uhr

Abstract: Was haben Inseln und Halligen, Gartenbau und Bienenzucht, Eicheln und Krüge sowie Schatzsuchen und wertvolle Truhen mit Agilität, Selbstorganisation und moderner Führung zu tun? Sehr viel – wenn man die Teilnehmer des zweiten Wieimmerländer Scrum-Treffens fragt. In den "Neue Geschichten vom Scrum" (dpunkt.verlag) verwenden Rolf Dräther und Holger Koschek diese Metaphern. Sie möchten Führungskräfte und Coaches in modernen Unternehmen dazu ermuntern, Geschichten mit starken Bildern zu erzählen.

Weiterlesen …

M2.7: Agile Transition: Den Stein ins Rollen bringen - Aber wie?

Oliver Zilken, REWE Digital GmbHDaniel Dubbel, DB Systel GmbHReferenten: Oliver Zilken, REWE digital GmbH und Daniel Dubbel, DB Systel GmbH

Tag und Uhrzeit: 21. März 2018, 17:35 - 18:35 Uhr

Abstract: Wie bringe ich meine Organisation weiter, wenn ich keinen klaren Auftrag dazu habe, oder das Gefühl bekomme, dass alles viel zu groß ist, um es verändern zu können? Wir gehen dieser Frage nach und geben unsere Erfahrungen weiter, die wir beim beim Aufbau von agilen Inseln innerhalb des 300.000-Personen-Konzerns der REWE Group gesammelt haben.
Es wird interaktiv: Die Teilnehmer werden selbst auswählen können, zu welchen Themen sie  Erfahrungsberichte hören mitdiskutieren werden.

Weiterlesen …

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag

D1.1: Warum wir für die Digitale Transformation mehr Führungsautorität brauchen

Frank Baumann-Habersack, Goldpark AG UnternehmensberatungReferent: Frank Baumann-Habersack, Goldpark AG Unternehmensberatung

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Die Blockaden in der Praxis für die Transformation: Organisationsstruktur und Führungskultur.
Für diesen strukturellen und kulturellen Paradigmenwechsel braucht es aber mehr Führung als weniger. Führung, gleicht wie sie organisiert ist, braucht jedoch zur Wirksamkeit Autorität.
Für Führung in Transformationenprozessen sind die beiden traditionellen Formen von Autorität (anti-autoritär bzw. autoritär) aber dysfunktional. Stattdessen braucht es eine neue, horizontale Haltung zu Autorität.

Weiterlesen …

D2.1: Der Schuh- und Schlüsseldienst im Wandel der Digitalen Transformation

Dr. Joachim Baumann, dibuco GmbHReferent: Dr. Joachim Baumann, dibuco GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Digitalisierung ist in aller Munde. Insbesondere der Mittelstand erkennt zwar die Notwendigkeit einer Digitalen Transformation, wählt aber völlig falsche Ansätze, um diese anzugehen:
- entweder werden interne Prozesse "überarbeitet" und "digitalisiert", ohne Mehrwert für die eigenen Kunden zu stiften (nur Effizienzsteigerung, keine Innovation),
- oder es wird versucht, völlig neue Geschäftsfelder zu entdecken und zusätzlich zu Schuhen werden jetzt auch noch Schlüssel verkauft

Weiterlesen …

D1.2: Agile Transition steuern

Tobias Ranft, BERATUNG JUDITH ANDRESENReferent: Tobias Ranft, BERATUNG JUDITH ANDRESEN

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 11:25 - 12:10 Uhr

Abstract: Wie geht das agil zu werden? Lässt sich das steuern? Tobias Ranft zeigt auf, wir agile Transition erfolgreich sein kann.

Weiterlesen …

D2.2: Adaptionsfähige Organisationen - das reicht leider nicht zum Überleben

Frank Düsterbeck, Kurswechsel Unternehmensberatung GmbHReferent: Frank Düsterbeck, Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 11:25 - 12:10 Uhr

Abstract: Digitalisierung bedeutet nicht Technisierung sondern - und das wird leider häufig missverstanden - Wandel. Wandel weg von tradierten Organisations- und Führungsstrukturen hin zum (post-)modernen / zum lernenden Unternehmen.
Diese Session erzeugt Bewußtsein und gibt dadurch eine erste Basis um den Herausforderungen unserer komplexen Welt zu begegnen.

Weiterlesen …

D1.3: Upscaling Culture: Die Schaffung von Organisationsstrategien, die sich auch kulturell skalieren lassen

Sudan Jackson, REWE digital GmbHReferent: Sudan Jackson, REWE digital GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 13:10 - 14:10 Uhr

Abstract: Es gibt Ansätze die sich mit der Skalierung von Agilen Methoden und Praktiken beschäftigen - aber was passiert mit den Menschen, und welchen Einfluss hat das Upscaling auf die Kultur?  Wie kann man durch ein gezieltes “Cultural Development” einen positiven Beitrag zum Geschäftserfolg erzielen? Bei REWE Digital haben wir eine Role dafür geschaffen: ein aktiver "Botschafter" der Standards, Praktiken und Kulturelementen in einer immer großer werdenden Organisation auf die richtige Schiene bringt.

Weiterlesen …

D2.3: Digital Avengers – so bauen Sie Ihr schlagkräftiges Superhelden-Team

Christoph Schmiedinger, Boris Gloger Consulting GmbHReferent: Christoph Schmiedinger, Boris Gloger Consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 13:10 - 14:10 Uhr

Abstract: Erfolgreiche digitale Transformationen brauchen mehr als einsame Genies, die in ihren Themengebieten Spitze sind. Vielmehr braucht es crossfunktionale Liefereinheiten, die Produkte gemeinsam vom Design bis zur Umsetzung liefern und betreiben können. Das bedeutet gegenseitige Wertschätzung, Offenheit und das Zulassen unterschiedlicher Sichtweisen. Christoph Schmiedinger zeigt anhand der Digital Avengers, welche Teamzusammensetzung für eine erfolgreiche Transformation nötig ist.

Weiterlesen …

D1.4: Priorisierungstechniken für komplexe Probleme

Albrecht Günther, Mayflower GmbHNina Schmitt, Mayflower GmbHReferenten: Albrecht Günther und Nina Schmitt, Mayflower GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 14:20 - 15:05 Uhr

Abstract: Ob Backlog, Storymapping oder Architekturentscheidungen - im agilen Projektalltag sind wir häufig damit konfrontiert, Aufgaben sinnvoll priorisieren zu müssen.
Doch mit welchen Methoden können wir Entscheidungen über eine Reihenfolge treffen, wenn die relevanten Kriterien keine offensichtliche Lösung vorgeben?

Weiterlesen …

D2.4: Vom agilen Team zur agilen Organisation

Robert Gies, Shopgate GmbHReferent: Robert Gies, Shopgate GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 14:20 - 15:05 Uhr

Abstract: Warum wollen wir eigentlich agiler werden? Was bedeutet das eigentlich genau? Wie findet man sein optimales Setup und woran erkennt man, ob man auf dem richtigen Weg ist? Wie überträgt man Verantwortung um Selbstorganisation zu fördern? Welche Aufgabe hat das Management dabei?

Weiterlesen …

D1.5: Besser als Tools: Gelebte Prinzipien im agilen Leadership

Prof. Dr. Tobias Brückmann, Campus Lab GmbHReferent: Prof. Dr. Tobias Brückmann, Campus Lab GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 15:30 - 16:15 Uhr

Abstract: Dieser Vortrag diskutiert verschiedene Prinzipien und Grundsätze für ein agiles Leadership und veranschaulicht diese mit praktischen Beispielen. Darüber hinaus wird dargestellt, warum gelebte Prinzipien oft effektiver sind neu einführte Tools oder geänderte Prozesse. Neben konkreten Führungsprinzipien wird auch gezeigt, wie sich Führungskräfte und Teams sich selbst bezüglich der Fähigkeit zum „Agile Leadership“ reflektieren können.

Weiterlesen …

D2.5: Digitalisierung braucht Kommunikation - Braucht (agile) Kommunikation auch Digitalisierung?

Referentin: Stefanie Reinicke  und Dr. Jan Christian Dammann, iteratec GmbH

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 15:30 - 16:15 Uhr

Abstract: Haben Sie schon einmal Fehler anderer Projekte wiederholt? Wenn nein, wie können Sie das wissen?

Der Vorteil von Erfahrungsaustausch liegt auf der Hand. Doch wie kann dies in agil geprägten Organisationen funktionieren? Welche Werkzeuge, Formate und Rollen unterstützen eine Sharing-Kultur? Wo ist digitalisierte Kommunikation sinnvoll?

Diese Fragestellung haben wir mithilfe der Methodik "Google Design Sprint" in verschiedenen Perspektiven untersucht und sind zu spannenden Erkenntnissen gelangt.

Weiterlesen …

D1.6: The Heart Of Agile

Daniel Dubbel, DB Systel GmbHChristian Fischer, itemis AGReferenten: Daniel Dubbel, DB Systel GmbH und Christian Fischer, itemis AG

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 16:25 - 17:10 Uhr

Abstract: Agilität will jeder haben – die neue digitale Gesellschaft lässt keine Wahl. Trotzdem scheitern viele Initiativen. Denn: Agilität ist kein Tool, kein Prozess den man einführen kann, sondern eine fundamental Veränderung von Haltung, Verhalten und Werten. Agil kann man nicht machen, agil muss man sein. Der Vortrag gibt Antworten auf die Frage, was der Kern von Agilität ist und was das Management tun kann, um den notwendigen grundlegenden und tiefgreifenden Wandel zu unterstützen.

Weiterlesen …

D2.6: Führung agiler Teams - Inspirationen für den Kulturwandel

Dr.-Ing. Stefan Hilmer, AcandoReferent: Dr.-Ing. Stefan Hilmer, Acando

Tag und Uhrzeit: 22. März 2018, 16:25 - 17:10 Uhr

Abstract: Agile Methoden gelten als etabliert, verursachen aber einen Kulturwandel im gesamten Unternehmen und im Management. Dieser Vortrag bietet Inspirationen. Themen wie Transitionsteams, Kommunikations- und  Meetingkultur, Mitarbeiter-Initiativen und Denk-Freiräume unterstützen den Kulturwandel. Cross-funktionale Teams, die Abschaffung individueller Ziele, Führung auf Zeit und Konsent-Entscheidungen sind Beispiele für die Veränderung des Managements. Lassen Sie sich inspirieren...

Weiterlesen …

Copyright © 2017 HLMC Events GmbH